Skip to content

New PDF release: Act Big - Neue Ansätze für das Informationsmanagement:

By Dirk Knauer

ISBN-10: 3658067500

ISBN-13: 9783658067502

ISBN-10: 3658067519

ISBN-13: 9783658067519

Für Unternehmen stellt die Fragmentierung und Heterogenität der Informationslandschaft eine essenzielle Herausforderung dar. Durch aktuelle technologische traits wie „Big information“ und die „Digitale Transformation“ geraten diese Themen scheinbar in den Hintergrund. Können durch neue organisatorische Ansätze wie ein „strategisches Informationsmanagement“ oder einen „Chief info Officer“ die Risiken eines Informationsinfarkts vermieden werden? Welche Rolle spielt dabei die company Intelligence?

Dieses Buch beleuchtet kritisch die Frage der Management-Verantwortung im Umgang mit unternehmensrelevanten Informationen und eintwickelt ein Vorgehensmodell für die zukunftsfähige Gestaltung von Informationslandschaften in Unternehmen. Eine zentrale Rolle spielen hierbei die Bewertung des wirtschaftlichen Potentials für das Unternehmen und die strategische Positionierung eines verantwortlichen, handlungsfähigen Informationsmanagements.

Das vorgeschlagene Vorgehensmodell richtet den Blick konsequent auf die Ressource details und zeigt Wege aus der Misere kleinteiliger IT-Projekte und funktionalen Mikromanagements: imagine substantial – Act monstrous – DARE!

Show description

Read or Download Act Big - Neue Ansätze für das Informationsmanagement: Informationsstrategie im Zeitalter von Big Data und digitaler Transformation PDF

Similar german_15 books

Get Die Reformation PDF

Booklet by means of Volker Leppin

Extra resources for Act Big - Neue Ansätze für das Informationsmanagement: Informationsstrategie im Zeitalter von Big Data und digitaler Transformation

Sample text

Als jedoch der Finanzvorstand des Produzenten die Frage stellte, ob die Annahmen des Kunden korrekt gewesen seien, war dies mit Hilfe der verfügbaren Informationssysteme schlichtweg nicht zu beantworten. Nicht, dass das Rechnungswesen und Controlling keine Zahlen hätten bereitstellen können – eine Bilanz für das Gesamtunternehmen wurde selbstverständlich erstellt. Aber der Gesamtumsatz mit einem speziellen Kunden war nicht in Erfahrung zu bringen, geschweige denn weitergehende Kennzahlen wie die Marge oder der Gewinn.

Somit werden die Informationsanforderungen in Form eines „Demand Managements“ der Fachfunktionen häufig als individuelle technische Projekte zur Problemlösung betrachtet. Die in den meisten Unternehmen etablierten, IT-seitigen Verfahren wie beispielsweise ITIL oder COBIT unterstützen diesen Ansatz ebenso wie das Dogma der Systemstabilität. Diese Herangehensweise der IT-seitigen Auftragsbearbeitung (Demand Management) hat in der Vergangenheit dazu geführt, dass sich aufgrund speziell formulierter Anforderungen und spezieller Probleme und Interessen vielfältige IT-Systeme und technische Lösungen etablieren können, die wiederum Schnittstellenprobleme und Inkonsistenzen in der Informationsversorgung nach sich zogen sowie einen hohen Aufwand hinsichtlich der Bereinigung und Korrektur von Daten.

Selbstverständlich geschah dies gegen den Rat des sachkundigen Personals und entgegen dem strategischen Ansatz für die Entwicklung der IT-Systeme. In der Folge dieser IT-Initiative einer Fachfunktion mussten also Ressourcen aufgebaut, Know-how entwickelt und vor allem komplexe Abstimmungen über die verschiedenen neuen Schnittstellen durchgeführt werden. Gleichzeitig entstand aus denselben Beweggründen ein konkurrierendes Data Warehouse in einer weiteren Konzerngesellschaft. Beide Projekte wurden regulär durch das regionale IT-Management budgetiert und verabschiedet.

Download PDF sample

Act Big - Neue Ansätze für das Informationsmanagement: Informationsstrategie im Zeitalter von Big Data und digitaler Transformation by Dirk Knauer


by Jeff
4.1

Rated 4.33 of 5 – based on 36 votes